Reverse Flow: Das Gas in der Jamal-Pipeline fließt von West nach Ost also Deutschland nach Polen

In Mallnow an der polnischen Grenze, etwa 70 Kilometer östlich von Berlin, liegt die Verdichter-Station des deutschen Gas-Händlers Gascade Gastransport GmbH. Hier wird Jamal zu Jagal, zur Jamal-Gas-Anbindungs-Leitung.

Da die polnischen Händler nun verstärkt aus Deutschland Gas kaufen, fließt das Gas in der Pipeline seit ende April vermehrt von West nach Ost, also Richtung Polen. „Reverse Flow“ nennen das die Händler. Die polnischen Gas-Händler kaufen also nicht mehr bei Gazprom, sondern in Deutschland ein, was sie verbrauchen. Und das Erdgas fließt dann nicht nur über Mallnow und die Jagal/Jamal-Pipeline, sondern auch über andere kleinere Pipelines des Gasnetzes nach Polen.

Anzeige***Premium-Mitglied werden***

Deutschland kaufte Russisches Gas bis heute 11.7.2022 ( Wartungsarbeiten an der Nordstream 1 Pipeline ) bis zu 10x billiger über die Nordstream 1 Pipeline und verkauft es teurer zu den aktuellen Gas Marktpreisen an Polen, Business ist eben Business.

Die Deutsche Regierung ruft derweil zum Gas sparen auf und eröffnet schon erste Wärmehallen ( aus ehemaligen Impfzentren ).

Quellen: Focus.de

>>>Unterstütze uns mit einer Spende!<<<